Aktuelles

Beachten Sie auch unsere Facebook-Seite sowie die Terminliste.


Meldung 58 von 60

Fr 14.02.2003

CDU Delingsdorf: Kompetenz-Team für Zukunftsgestaltung

Mit einem "Kompetenz-Team für die Zukunftsgestaltung" tritt die CDU Delingsdorf zur Kommunalwahl an. "Unser Dorf befindet sich in einer schwierigen aber vor allem hochwichtigen Neustrukturierungs- und Orientierungsphase", weiß Ortsvorsitzender Malte Steckmeister. "Delingsdorf ist in der vergangenen Legislaturperiode stark gewachsen - die Einwohnerzahl um rund die Hälfte innerhalb weniger Jahre gestiegen, die Infrastruktur kommt da kaum noch mit, von der Finanzlage ganz zu schweigen", benennt Steckmeister das Hauptproblem des Dorfes.

So wird denn auch der wichtigste Programmpunkt der nächsten Jahre die Konsolidierung des Haushaltes sein. "Die Bürger trauen der CDU am ehesten zu, der Probleme Herr zu werden; schließlich sind wir die einzige politische Kraft im Ort, die seit über zehn Jahren eine stetige ausgewogene Entwicklung der Gemeinde anhand eines vorausschauenden Konzepts gefordert hat unter Berücksichtigung der Auswirkungen für die Infrastruktur und die Finanzen. ", erläutert Steckmeister die Maxime der CDU.

"Dieses haben wir als einzige Partei bereits in unseren vorangegangenen Wahlprogrammen gefordert. Leider konnten wir uns vor allem in der letzten Legislaturperiode aufgrund der Mehrheitsverhältnisse nicht mit unseren Ideen durchsetzen - wo das hingeführt hat, sehen wir heute!", weist Steckmeister auf die Probleme bei der Infrastruktur, bei der Finanzsituation und die Tatsache hin, daß kaum mehr Rücklagen vorhanden sind.

Wenn es nach der CDU geht, soll "endlich Schluß sein mit der Kurzatmigkeit" bei politischen Entscheidungen in Delingsdorf. "Die Bürger wollen ein langfristiges Konzept, sie wollen zu Recht sehen, wo die Fahrt hingehen soll und welche Schritte auf dem Weg zu unternehmen sind. Bislang funktionierte leider fast alles ohne erkennbares Konzept", kritisiert die CDU: "Insbesondere die, die heute 'Stop' schreien, haben jahrelang die ziellose Politik geradezu vorangetrieben und sind daher hoffnungslos unglaubwürdig."

Daher habe sich die CDU entschieden, vor Ort mit einem Team in den Wahlkampf zu ziehen, das in der Lage sein wird, "über Tellerrand zu blicken" und die Finanzen in Ordnung zu bringen, damit die wichtigen und dringenden Vorhaben - angefangen von der Kindergarten- und Schulsituation bis hin zur Feuerwehr und den Sportstätten - auch konsequent umgesetzt werden können.

Dafür einsetzen wollen sich Dr. Manfred Steckmeister (54, Diplom Volkswirt und Diplom Kaufmann), Torsten Schmidt (37, technischer Angestellter), Marko Koplin (30, Jurist), Malte Steckmeister (31, selbst. EDV-Berater), Renate Käselau (49, Hotel-Angestellte), Heiko Ellerbrock (59, Bauer) und Siegfried Fisch (65, Versicherungskaufmann).

"Hier kommt sehr viel berufliche und kommunalpolitische Erfahrung zusammen, gewürzt mit frischen, jungen Ideen - die optimale Mischung für Delingsdorfs Zukunft. Ich glaube schon, daß die Wähler erkennen, daß sie in schwierigen Zeiten bei der CDU in den besseren Händen sind.", so Steckmeister abschließend.