Aktuelles

Beachten Sie auch unsere Facebook-Seite sowie die Terminliste.


Meldung 3 von 260

Mi 02.11.2022 14:00

Der Lärmschutz kommt!

Delingsdorf liegt bekanntermaßen direkt an der Bahnlinie Hamburg-Lübeck. Auf dieser Strecke werden gerade zwei Großprojekte umgesetzt. Im Norden wird die Fehmarnbeltquerung gebaut, von Hamburg bis Oldesloe die S4.

Baulich ist Delingsdorf nur im Süden Richtung Ahrensburg-Gartenholz betroffen. Hier plant die S-Bahn eine Abstellgleisanlage für die S4 zu bauen. In diesem Bereich ist wegen des „wesentlichen Eingriffs“ im Zuge des Baus auch Lärmschutz nach aktuellen Vorgaben herzustellen.

Im weiteren Verlauf (etwa Höhe Sportplatzes) würde dieser durch die S4 nötig gewordene Lärmschutz dann jedoch aufhören. Dadurch würde eine Lücke zur bestehenden Lärmschutzwand entstehen.

Auch wenn im Großteil des Dorfes nichts gebaut wird, so sind wir doch von den Auswirkungen beider Projekte unmittelbar betroffen.

Seit mehreren Jahren hat eine Arbeitsgruppe der betroffenen Kommunen und des Kreises, daran gearbeitet unsere Wünsche zu bündeln und zu kommunizieren. Darüber hinaus haben wir (und andere) unsere guten Kontakte in Kiel und Berlin bemüht.

Gestern Abend gab es im Verkehrsausschuss des Kreistags dann die Nachricht, die wohl keiner so erwartet hatte: „Die Lärmsanierung im Kreis Stormarn kommt“

Die Finanzierung erfolgt über den Bund, und die Maßnahmen sollen im Jahr 2029 umgesetzt werden (Stand 11/22).

Bis dahin ist noch viel zu tun. So muss zunächst auf Basis neuer Vorgaben ein Lärmschutzgutachten erstellt werden. Erst danach kann geplant werden, mit welcher Art von Lärmschutzmaßnahme (Wall, Wand, wie hoch, etc.) das jeweilige Schutzziel erreicht werden kann.

Das Wichtigste aber ist, dass der Bund anerkannt hat, dass wir „in einer besonderen örtlichen Situation zwischen zwei Projekten: S4 und Schienenanbindung FBQ“ sind, und den Weg für die Lärmsanierung frei gemacht hat.

https://www.facebook.com/cdudelingsdorf/posts/6382477491780619